Mountainbike


Tourenvorschläge um St-André

Auf dieser Seite habe ich ein paar Mountainbike-Tourenvorschläge notiert, die ich mir bei Flugurlauben in St-André les Alpes als Alternativprogramm zusammengestellt habe.

Rotwild RCC03 mit 125 mm Federweg

Hierbei handelt es sich um eine bebilderte Umbauanleitung für Besitzer eines Rotwild RCC03 Fullsuspensionrahmens, denen die standardmäßigen ca. 95 mm Federweg zu wenig sind, oder die von den ständigen Leckagen ihres Rockshox-Dämpfers genervt sind und nun nach einer attraktiven Lösung für ihr Problem suchen.

Transalp

Tour 2001

Hier gibt es für die Tour von 2001 eine Reisebeschreibung, meine persönliche Packliste und die ursprüngliche Routenplanung zu meiner Alpenüberquerung mit dem Mountainbike. Entfernungs- und Höhenangaben der geplanten Route sind aus den Karten herausgelesen bzw. gemessen. Die tatsächlichen Werte weichen daher zum Teil erheblich von den dort gelisteten ab.

Auch von der anderen Dreiergruppe, die wir vor der Hauptkammüberquerung am Krimmler Tauern Paß getroffen haben, gibt es einen lesenswerten Reisebericht.

Tour 2002

Auch im Jahr 2002 fand eine Transalp statt. Sie führte ebenfalls vom Chiemsee zum Gardasee, allerdings über eine andere Route als im Jahr davor. Den Alpenkauptkamm haben wir dieses Mal an der Birnlücke überquert.

Tour 2003

Die Transalp-Tour des Jahres 2003 führte, wie sollte es anders sein, ebenfalls vom Chiemsee zum Gardasee. Um keine Langeweile aufkommen zu lassen, gab es wieder eine andere Routenführung als in den Jahren davor. Der Alpenhauptkamm wurde dieses Mal am Pfitscher Joch überquert.

Tour 2004

Die Transalp-Tour des Jahres 2004 führte, mit einem ganz anderen Startpunkt als sonst, vom Inntal zum Gardasee. Die Planung stammte jedoch nicht von mir, daher überlappt auch ein größerer Teil der Routenführung mit älteren schon von mir durchgeführten Touren. Aber es ist besser, ein paar Strecken doppelt gefahren zu sein, als gar keine Transalp zu fahren. Der Alpenhauptkamm wurde auch dieses Mal am Pfitscher Joch überquert.

Tour 2005

Die Transalp-Tour des Jahres 2005 sollte ebenfalls vom Chiemsee zum Gardasee führen. Wegen eines technischen Defekts mußte ich die Tour allerdings am sechsten Tag abbrechen, so dass sie leider schon in Bozen endete. Dank der immer noch zahlreichen Variationsmöglichkeiten gab es wieder eine andere Routenführung als in den Jahren davor. Der Alpenhauptkamm wurde dieses Mal in der Kombination Tuxer Joch, Brenner, Schlüsseljoch überquert.

Tour 2006

Auch für dieses Jahr war ursprünglich eine Transalp eingeplant; leider konnte diese aus beruflichen Gründen nicht stattfinden.

Tour 2007

Die Transalp-Tour des Jahres 2007 hatte einen ganz anderen Charakter, als meine bisherigen Unternehmungen in dieser Richtung. Ausgelöst durch ein Gedankenspiel meiner Frau, gab es dieses Mal eine Familientour mit Kindern. Der Alpenhauptkamm wurde von uns in der Kombination Tuxer Joch, Brenner Grenzkammstraße überquert.

Tour 2011

Nach längerer Pause gab es dieses Jahr endlich mal wieder eine Transalp-Tour. Sie startete in Lengries und endete nach sieben Tagen wie gewohnt in Torbole am Gardasee. Der Alpenhauptkamm wurde wieder einmal in der Kombination Tuxer Joch, Brenner, Schlüsseljoch überquert.

Tour 2012

Für dieses Jahr stand etwas vollkommen Neues auf dem Programm; ich hatte mich von meinem Bekannten Andreas Fritsche zur Teilnahme an der Transalp Challenge überreden lassen. Die Tour war damit deutlich sportlicher als sonst, dafür war der Gepäcktransport organisiert. Die Route verlief westlich des Brenners und war damit komplett neu für mich. Der Alpenhauptkamm wurde am Idjoch bei Ischgl überquert.

Tour 2013

Die Beschreibung von Touren in den Westalpen häufen sich nicht nur allmählich im Internet, sie locken auch durch lange Pfadabfahrten und die gute Küche der Übernachtungshäuser. Es wurde also Zeit, das auch mal anzugehen. An- und Abreise sind wegen der größeren Entfernung etwas aufwändiger, aber nicht unüberwindlich.

Tour 2014

Dieses Jahr wollen wir die Jahreszeiten etwas früher nutzen und eine Querung der Haute-Provence angehen. Die Gegend ist uns aus Gleitschirmfliegerzeiten noch geläufig und landschaftlich auf ihre eigene Art reizvoll.

Tour 2015

Nachdem uns letztes Jahr das Wetter etwas im Stich gelassen hatte und wir daher einige Abschnitte abkürzen mussten, wollen wir das Versäumte einfach nachholen. Zudem bot es sich an, die Tour um zwei Etappen zu verlängern und schon in Gap zu starten.

Tour 2016

Für dieses Jahr ist etwas ganz Neues geplant. Erstmalig soll es nach Peru in die Anden gehen.

Sonstiges

GPS

Mittlerweile sind die GPS-Geräte nicht nur erschwinglich geworden, sondern so komfortabel, dass sie beim Fahren von Touren mit dem Mountainbike einen echten Mehrwert bieten. Im Frühjahr 2009 habe ich mir ein Garmin etrex Vista HCx zugelegt und bin dann auch gleich bei Openstreetmap eingestiegen, um die freien Karten nicht nur zu nutzen, sondern auch meinen Beitrag zu leisten. Meine Tourensammlung, die sowohl lokale Möglichkeiten, als auch solche in Urlaubsregionen abdeckt, lässt sich über bikemap.net abrufen.

Im Herbst 2012 war dann schon das nächste Gerät fällig, ein etrex 30, dass verschiedene Vorteile mit sich brachte, vor allem eine einfachere Verwendung mehrerer gleichzeitig installierter Karten. Leider ging dieses Gerät im Juni 2015 verloren, als es bei der Fahrt zur Arbeit unbemerkt aus seiner lockeren Halterung rutschte. Auch eine stundenlange Suche brachte es nicht wieder zum Vorschein. Glücklicherweise gab es mittlerweile das leicht verbesserte Nachfolgemodell etrex 30x, das dann schnell zum Ersatz wurde.


Valid XHTML 1.0!

URL: http://wie-im-flug.net/mtb/index.html
(c) Dr. Guido Scholz, D-84508 Burgkirchen (info@wie-im-flug.net)
Letzte Änderung: 26.09.2016
Zur Startseite